Festimonials ... oder wie >Women in the Woods< 2016 erlebt wurde

„Mit Frauen Zeit in der Natur zu verbringen hat für mich viele Türen zu meinem eigenen Frausein geöffnet. Hat mich gleichzeitig weich gemacht, mich tief berührt und gestärkt meinen Weg zu gehen.“

„Ich habe das >Women in the Woods< als ganz intensive Erfahrung verspürt wo ganz viel Sensibilität und Zeit besonders im Vordergrund standen. Ich hatte dem Ende zu eigentlich keine Lust wieder in meinen Alltag zu gehen, hatte Angst dass die neuen Errungenschaften schnell verfliegen. Jetzt kann ich aber deutlich sehen dass ich noch täglich davon ernte, ich mir sicher bin dass die Abgeschnittenheit vom Alltag nun Früchte in genau diesem zum Vorschein bringt. Wow, es war einfach so schön und ich bin unglaublich dankbar für den besonderen Kreis an unterschiedlichen Frauen!“

„Ein Bündel aus Einfach-Sein mit allem was da ist und mich bewegt, leben und aufgefangen sein in einem Frauenkreis, Raum zum Ausprobieren von Talenten, wunderschöne Rituale, Musik, zeitloser „Alltag“ in der Natur und ganz nahe an den Elementen, bei mir selbst als Frau ein Stückchen mehr ankommen…all dies nährt mich auch jetzt noch.“

„Ich hab auch gemerkt, dass ich mich gaaaanz weit aufgemacht habe um alles was dort war tief aufzunehmen. Diese Zeit hat mich so unglaublich tief berührt, genährt, inspiriert, gestärkt, getragen. Ich spüre immer wieder diese Zeit nach und bin grade dabei diese Qualität auch in meinen Alltag reinzuholen…“

„Ein sicherer Ort der Lebendigkeit, Wertschätzung, Schönheit und Weiblichkeit.“

„Der offene Tag hat so viel in mir bewegt. Ich habe einerseits in dieser kurzen Zeit seither viele Freundinnengespräche über Liebe, Sexualität und Weiblichkeit geführt, was für mich total neu war, aber jetzt schon irgendwie „normal“ und total wichtig. Andererseits fühle ich mich selbstbewusster in Hinblick auf Frau sein und sich auch so zu zeigen.“

„Die Tage mit den Frauen im Wald haben mich tief berührt und in mir etwas wach gekitzelt,
dass sich vertraut und wohlig anfühlt und das mich stärkt und mein Sein erfüllt, mein inneres Wesen, welches sich im Alltag oft verloren anfühlt. Dankeschön.“

„Liebevoll annehmen und loslassen und kraftvoll für mich selber einstehen.“

„Mein schönstes Erlebnis…war defintiv das Wald-Ritual. Das war am kraftvollsten, pursten, wildesten, weiblichsten. Zu erleben, dass man sich so fallen lassen kann ohne schlechtem Gewissen und gehalten wird, ohne erdrückt zu werden oder beeinflusst zu werden, einfach nur geschützt zu werden, das war so wichtig für mich. Das konnte ich in diesem Kreis mit euch! Ich konnte Trauer und Wut zulassen, aufstampfen und „NEIN…“ sagen, „…So will ich das nicht mehr!“ Ich habe mich mit Gefühlen konfrontieren, die ich weggedrückt habe wie Enttäuschung, Frustration und Resignation. Und konnte sie im Nachhinein in meiner Beziehung zu meinem Partner ehrlich kommunizieren und dadurch aus einer Starre entkommen, in der ich festsaß.“

„Women in the Woods ist für mich ein wunderbarer, ehrlicher Raum von Frauen für Frauen gestaltet – eine Zeit voller Herz, Freude, Traurigkeit, Natur, wunderschönen Begegnungen, Weiblichkeit und allem was zu dieser Zeit kommen mag.“

„Bei mir sind ganz tiefe Wünsche (wieder hochgekommen), wie ein Katalysator. Ideen und Wünsche, die zwar lange unterschwelling da waren, die ich aber nie artikulieren konnte oder auch nicht wollte, weil sie mir nicht so bewusst waren! :-) Außerdem war es schön, diese innere Haltung gegenüber anderen Frauen zu spüren und zu erleben. Oft ist in unserem Alltag so viel Konkurrenzdenken oder Vergleichen gegenüber anderen Frauen da, und wir haben gemeinsam gezeigt, dass es auch anders geht! Wie gesagt, das war für mich sehr neu, aber eigentlich hab ich mir gedacht, „so soll es sein!“ „DAS ist normal und nicht so wie wir es im Alltag oft leben“ :-)

„Plötzlich fühlt es sich ganz natürlich an, mich auf Dinge zu konzentrieren, die mir gut tun, und Dinge zu planen, die einfach für Mich gut sind.“

 

 

 

Powered by Khore by Showthemes